Fahrt zu den Bamberger Weihnachtsmärkten

Am ersten Adventswochenende führte uns in diesem Jahr eine Fahrt zu den Weihnachtsmärkten nach Bamberg. Mit Stadtplänen ausgestattet, auf dem die beiden Weihnachtsmärkte sowie das Krippenmuseum und der Dom eingezeichnet waren, konnten sich die FGVler sehr gut in Bamberg orientieren. Das Krippenmuseum, wie auch der Adventsmarkt in der Oberen Sandstraße war die erste Station. Jürgen Mann reservierte, frühzeitig während der Anreise, kurz entschlossen für viele FGV’ler einen Platz in der Gasthausbrauerei Ambräusianum. Nach dem Mittagessen ging es zum Weihnachtsmarkt auf den Maximilianplatz. Das zahlreiche Angebot an Weihnachtsdeko, warmen Mützen und Handschuhen lockten viele Besucher in die Weihnachtsstände. Der Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein und Bratwürsten zog sich durch die Budenstadt des Marktes.
Eingestimmt in die Vorweihnachtszeit ging es um 18 Uhr mit dem Bus wieder  nach Hause.

Die Tröstauer Reisegruppe ist schon riesig auf die Angebote bei den Bamberger Weihnachtsmärkten gespannt.
Diesen Beitrag teilen