Osterputz

am Förster-Herrmann-Weg

Vom Winterschmutz befreit laden Baumtelefon, Astsofa und die anderen Stationen zum Verweilen und Mitmachen ein. Da am Ostersamstag die Familie Schelter unseren Erlebnispfad wieder auf Vordermann gebracht hat.

Auch das Kinderhaus Arche Noah hat den Reiz des Weges erkannt und für die Kindergarten- und Hortkinder eine Schnitzeljagd ausgelegt. So konnten die Kleinen über die Osterfeiertage mit ihren Eltern und Großeltern den Weg ablaufen und auf so manches Erlebnis oder Rätsel rund um Ostern und die Natur stoßen. Selbst der Osterhase war bereits unterwegs und hat am Ende des Parcours einen Ostereierstrauch geschmückt.

Der FGV Tröstau freut sich, wenn die Kinder der Kinderhäuser und der Schule unseren Erlebnispfad ablaufen und mit Attraktionen bereichern, ist es doch eine Bestätigung, dass der Weg von der Öffentlichkeit gerne angenommen wird.

Osterputz am Förster-Herrmann-Weg

Rechtzeitig zu Ostern befreite vom Winterschmutz Familie Schelter Baumtelefon, Astsofa und die weiteren Stationen. Jetzt laden die Stationen zum Verweilen, Raten und Mitmachen ein. Der Osterhase war schon unterwegs und hat am Ende des Parcours einen „Eierbaum“ geschmückt.

Oder waren es vielleicht doch die Kinder vom Tröstauer Kinderhort und vom Kinderhaus Arche Noah, die über die Osterferien eine Schnitzeljagd unternehmen konnten? Der FGV Tröstau bedankt sich an dieser Stelle für die tolle Idee, die Kinder mit ihren Eltern und Großeltern auf unserem Lehrpfad zu führen.